Taping & Kinesio-Taping

Klebebandmethoden zur Schmerzlinderung und Prävention


Taping ist ein Begriff, der aus dem Englischen die Arbeit mit einem Klebeband bezeichnet, das aus unterschiedlichem Material und Beschaffenheit in der Physiotherapie angewandt wird. Prinzipiell handelt es sich um elastische und hautverträgliche Bänder, die direkt auf die Haut angebracht werden. Dabei entscheidet sich die Therapie-und Tapingmethode von Ziel und Zweck, sowie Ausgangssituation. Es wird zwischen stabilisierenden Tapes und solchen unterschieden, die bestimmte Muskeln oder Sehnen in ihrer Heilung, Schmerzlinderung oder Prävention unterstützen.

Stabilisierendes Tape
Stabilisierende Tapes dienen der Stütze. Sie stellen dabei die betreffenden Gelenke oder Muskeln nicht vollständig ruhig, sondern stabilisieren sie derart, dass unerwünschte, übermässige Bewegungen und Überdehnungen verhindert werden. Zudem können sie als Wahrnehmungsverbesserung eingesetzt werden. Dem Patienten wird in der korrekten Haltungsposition ein Tape auf Zug aufgeklebt, sodass er augenblicklich bemerkt, wenn er diese ihm guttuende Haltung vernachlässigt. So wird er daran erinnert, die entsprechende Postion zu halten, erlernt einerseits selbstständig die Korrekturhaltung und aktiviert beziehungsweise baut somit andererseits die dafür notwendigen Muskeln auf.

Unterstützende Tapes
Kinesiotape, Easytape – so heißen nur zwei der unterschiedlichen Taping-Methoden, die weitestgehend jedoch alle ein gemeinsames Ziel verfolgen. Die Tapes sind meist aus bearbeiteter Baumwolle mit ähnlichen Eigenschaften der menschlichen Anatomie. Es ähnelt in der Elastizität Muskeln und ist etwa so dick wie menschliche Haut. Dies ermöglicht in verschiedenen Dehnungen bzw. Spannungen, in Balance mit Muskeln und Haut zu therapieren. Durch diese Anpassung werden körpereigene Heilungsprozesse unterstützt oder angeregt. Schmerzen werden oftmals zügig gelindert und lang anhaltend beseitigt.

Für eine erfolgreiche Therapie ist es unablässig, dass vor jedem Taping ein tiefgründiger medizinischer Befund erstellt wird und nach diesem die Methode entsprechend angewandt wird. Nur ausgebildete Therapeuten wissen um die korrekte Anwendung der Bänder.

Unsere Partner


© 2017 Physiotherapie Artico

page: zeitgeist.ch